Skip to content

Rechte von Minderjährigen fordern und fördern!

Kinderheirat, Kinderarbeit und Kindersoldaten stoppen!

Die Konvention für die Rechte des Kindes (CRC) wurde am 20. November 1989 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Sie trat am 2. September 1990 auf dem Weltgipfel für Kinder in Kraft, wo die Erklärung über das Überleben, den Schutz und die Entwicklung von Kindern zusammen mit einem Aktionsplan verabschiedet wurde. Die CRC ist eine der am meisten ratifizierten UN-Konventionen und setzt den Standard für das globale Wohlergehen von Kindern. Der CRC erkennt an, dass alle Kinder das Recht haben, mit Würde und Fairness behandelt zu werden, unabhängig davon, wer sie sind oder woher sie kommen. Der Iran hat die Konvention über die Rechte des Kindes angenommen.

UNCRC-Infographic (Rights of the Child)
Vier Kernpunkte bezüglich der Kinder

1) Nichtdiskriminierung
Jedes Kind hat das Recht, seine Potenziale zu entfalten. Zum Beispiel gleicher Zugang zu Bildung, unabhängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, Nationalität, Religion, Behinderung, Abstammung, sexueller Orientierung oder anderem Status.

2) Das Prinzip der primären Erwägung
Bei allen Entscheidungen, von denen ein Kind betroffen ist, muss das Wohl des Kindes an erster Stelle stehen. Zum Beispiel, wenn eine Regierung Haushaltskürzungen vornimmt, muss sie die Auswirkungen auf Kinder berücksichtigen und die Politik in erster Linie im besten Interesse der Kinder gestalten. Die Stimme des Kindes muss in allen Angelegenheiten, die seine Rechte betreffen, gehört und respektiert werden.

3) Das Recht auf Überleben und Entwicklung
Dazu gehören der Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen wie Wasser, sanitären Einrichtungen, Gesundheitsversorgung sowie das Recht der Eltern und Betreuer auf Wissen über Gesundheit und Ernährung. Dies gilt für „alle Kinder“, selbstverständlich auch für „behinderte Kinder“.

4) Definition eines Kindes
Als Kind gilt jeder Mensch unter 18 Jahren.

Die bittere Wahrheit über Kinder im Iran

Kinderheirat
Das iranische Gesetz erlaubt die Verheiratung von Mädchen im Alter von 13 Jahren. Sie ist trotzdem mit 9 Jahren erlaubt, wenn ein Richter oder der Vater des Mädchens dieser zustimmt.
Jüngsten Zahlen zufolge wurden im Jahr 2020 im Iran 31.379 der registrierten Ehen mit Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren geschlossen. Eine Studie, die im „Journal of Pediatrics“ veröffentlicht wurde ergab, dass diejenigen, die jünger als mit 18 Jahren heirateten, eher an Depressionen, Angstzuständen und bipolaren Störungen erkrankten. Das Risiko für psychische Störungen steigt um 41 %, wenn man unter 18 Jahren heiratet.

Iran: Kinderheirat

Iran: Kinderarbeit

Kinderarbeit
Kinderarbeit führt zu erheblichen, dauerhaften und irreparablen physischen und psychischen Schäden.

Es wird geschätzt, dass es im Iran mindestens 4 Millionen Kinderarbeiter gibt. Im Jahr 2021 haben zwei Millionen Kinder die Schule aufgrund von Covid19, Armut und fehlenden Bildungseinrichtungen abgebrochen. Tausende von Kindern werden von den iranischen Revolutionsgarden in arabische Länder verschleppt. Dort sind sie Ausbeutung und sexuellem Missbrauch ausgesetzt und werden versklavt.

Kindersoldaten
Tausende von Kindern wurden und werden noch immer im Iran in Konfliktgebiete geschickt oder als Unterdrückungskräfte im Land eingesetzt. 

Viele werden verstümmelt oder getötet, einige werden sexuell missbraucht und viele Überlebende nehmen sich das Leben. Diese Kinder werden einer Gehirnwäsche unterzogen und glauben, dass sie Sünder sind und dass der Märtyrertod im Krieg sie von ihren Sünden reinigen wird. Sie müssen grüne Stirnbänder tragen, auf denen steht: „Khameni ist der Anführer“. Zur Verherrlichung von Kindersoldaten haben die iranischen Behörden einen Tag, nämlich den 30. Oktober, zum Gedenken an den Tod von Hossein Fahmideh, einem Kindersoldaten, der im Iran-Irak-Krieg getötet wurde bestimmt. Dafür wird immer wieder viel Werbung gemacht.

In den 1980er Jahren wurden mindestens eine halbe Million iranischer Kinder an die iranisch-irakische Kriegsfront geschickt. Nach offiziellen Angaben des iranischen Regimes wurden in diesem Krieg mindestens 36.000 Kinder getötet. Es wird angenommen, dass die tatsächliche Zahl viel höher ist.

Kindersoldaten im Iran

Kindersoldaten im Iran

Lassen Sie uns gemeinsam sicherstellen, dass die Kinderheirat, Kinderarbeit und Kindersoldaten im Iran und in der ganzen Welt verhindert werden. Helfen Sie uns! Ihre Spende hilft. Jeder Betrag zählt!